Deutsche Magyar

Literaturabend mit Hans Dama

2015. március 31.

Montag, 13. 04. 2015., 18. 00 Uhr.

In seinem Roman Götzendämmerung wollte der Verfasser Adam Müller-Guttenbrunn eigentlich ein „Kulturbild aus Ungarn“ zeichnen; letztlich ist es aber eine Darstellung der politischen und sozialen Krise im Königreich Ungarn der Jahre 1905-1906 geworden: Korruption, Rückständigkeit, das gespannte Verhältnis zu Österreich und – vor allem – das Nationalitätenproblem des Vielvölkerreiches bremsen den Fortschritt im ungarischen Teil der Doppelmonarchie. Über das Werk spricht Mag. Dr. Phil. Hans Dama (Lyriker, Essayist, vormals Professor an der Universität Wien). (Zentrum.hu)